Negativkonferenz

Wozu eignet sich die Negativkonferenz?

Diese Technik eignet sich zur intuitiven (spontanen, unbewussten) Ideenfindung.

Wie funktioniert die Negativkonferenz?

Im Prinzip handelt es sich bei einer Negativkonferenz um eine Umkehrung der Brainstorming Methode. So suchen die Teilnehmer nicht nach Lösungen für ein Problem, sondern nach Problemen.

Dadurch wird es möglich, potenzielle Fehler, Schwachstellen oder Kritikpunkte hervorzuheben und dazu neue Kritikpunkte zu erfinden.

So ergeben sich verschiedene negative Szenarien, für die nun die Teilnehmer z. B. in einem Brainstorming Lösungen erarbeiten können.

 

Bist Du Schüler der GIBM? 
Bitte nutze diese Seite nur als Inspiration oder als Informationsquelle für Dein eigenes ePortfolio. Aber achte darauf keine Texte zu kopieren ohne ein Quelle anzugeben, oder diese gar als eigene zu verkaufen. Am meisten lernst Du wenn Du dein ePortfolio selbst erstellt hast und die Informationen welche Du aus verschiedenen Quellen gesammelt hast in deinen eigenen Worten wiedergibst.